Schriftgröße:  
 
 
 
 
 

Ehemaliger Fabriksaal

 ehem. Fabriksaal

 

 

Ehemaliger Fabriksaal der Firma Jacob Gilardi

 

Dies ist einer der Fabriksäle, in denen Dekorationen oder aber Vormaterial für die Heimarbeiter gefertigt und zusammengestellt wurden. Eine kleine Auswahl des großen Sortiments, das bis zur Schließung der Firma Jacob Gilardi im Jahr 2006 noch in alle Welt geliefert wurde, wird in diesem Saal gezeigt.

 

Es sind u.a. Lamettagirlanden-Maschinen, die über 100 Jahr alt sind und seinerzeit mit Dampfmaschinen angetrieben wurden, zu sehen. Mit diesen wurden glatte Girlanden und Zapfengirlanden als Vormaterial für Sterne aus geplättetem  und versilbertem Kupferdraht oder aus Messingdraht gemacht. Welche Art gemacht wurde, hing von der Breite und der Form der jeweiligen Zunge, um die der Silber- oder Messingplätt gewickelt wurde, ab.

 

Auf den anderen Maschinen aus den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts wurden Girlanden aus PVC in Breiten von 1 cm bis 15 cm gefertigt. Je nach eingesetztem Schneidmesser wurden glatte Girlanden oder Sichelgirlanden gemacht. Aus diesen wurden auch kleine und große Dekorationen gefertigt, z.B. die Kaskaden, die im Saal gezeigt werden.

 

Es sind auch Handstanzen vorhanden, mit denen Stern- und Blumenformen zum Verzieren der Kaskaden, Tischdekorationen und der Lamettasterne aus Aluminiumfolie ausgestanzt wurden.