Weihnachtsmarkt 2014 (06.12.2014)

Die Vorstandschaft des Fördervereins konnte sich wieder über einen sehr großen Zuspruch für die Weihnachtsausstellung im Gilardihaus freuen.

Glanz und Glitzer empfing die Besucher, wenn sie das weihnachtlich geschmückte Haus betraten. Der mit leonischen Sternen bestückte Christbaum leuchtete festlich in silbernem und blauem Glanz. Die Fensternischen waren mit prächtigen goldenen, silbernen und bunten Kaskaden herausgeputzt, und auch von der Decke glitzerten Kaskaden in den schönsten Farben.

In Vitrinen wartete alter Christbaumschmuck, der noch in der ehemaligen Fabrik Jacob Gilardi gefertigt wurde, auf viele Bewunderer.

Das Highlight der Ausstellung aber war wohl wie jedes Jahr die Produktion von Filigransternen aus leonischem Draht in Gold, Silber und Kupfer. Frau Marianne Wiegärtner, eine ehemalige Heimarbeiterin der Fa. Jacob  Gilardi, wohl eine der letzten ihres Standes, beherrscht noch die Fertigung dieses wunderschönen Christbaumschmuckes. Unermüdlich drehte sie Locken, Zapfen und Sterne und die Besucher konnten sich nicht sattsehen an dieser faszinierenden Arbeit. Die fertigen Sterne konnten dann käuflich erworben werden, was auch sehr fleißig getan wurde. Der Erlös aus diesem Verkauf kommt voll und ganz der Sanierung des Gilardi-Anwesens zugute.

Zusätzlich konnte man Walter Mehl, der eine große Sammlung von altem Christbaumschmuck sein Eigen nennt, zuschauen, wie Christbaumschmuck aus Lamettagirlanden entsteht. Auch diese schönen historischen Stücke konnte man erwerben.

Die Ausstellung wurde durch die Präsentation von alten Adventskalendern aus der Sammlung des Privatvereins Roth bereichert.

 

Ausstellungsstücke:

Leihgaben von Familie Lore und Sepp Heitner, Allersberg

Privatverein Roth: Christian Fiegl und Walter Mehl

Sammlung Walter Mehl, Roth

 

Fotos: Josef Sturm u. M. Farsbotter

 

[alle Bildergalerie anzeigen]





Veranstaltungen