Tag des offenen Denkmals (11.09.2016)

Auf viel Interesse stieß die Öffnung des Gilardihauses am "Tag des offenen Denkmals".

Schon vor 11 Uhr, dem offiziellen Termin, warteten bereits etliche Besucher auf Einlass in das Gilardihaus.

Im Erdgeschoss konnten sie sich bei einer Power-Point-Präsentation über den Förderverein und seine Aktivitäten informieren und die Arbeiten an den Flügelbauten vor, während und nach der Sanierung auf Bildern eindrucksvoll beobachten.

An Stellwänden waren Architektenpläne zur Sanierung des Anwesens angebracht, die einen imposanten Überblick von den Gebäuden gaben.

"Der leonische Drahtzug in Allersberg - Firma Gilardi" war auf Bildertafeln dargestellt.

So konnten die Gäste gleich einen ersten Eindruck von dem erhalten, was sie bei den Führungen durch das Anwesen erwarten würde.

Im Obergeschoss gab es einen Lichtbildervortrag zur Geschichte des Hauses, der mehrfach zu sehen war. Außerdem konnte man hier auch die wunderschönen Stuckdecken bewundern, welche die Räume schmücken.

Bürgermeister und 1. Vorsitzender des Fördervereins, Bernhard Böckeler, bot Führungen durch die sanierten Gebäude an. Weit über 100 Gäste wollten die "neuen" Räume sehen und folgten aufmerksam den Erläuterungen B. Böckelers.  

Nach all den vielen Informationen rund um das Gilardi-Anwesen konnten die Besucher im stilvollen Foyer des Hauses sich bei einer duftenden Tasse Kaffee und einem köstlichen Stück Torte, Kuchen oder Küchle, ausruhen und die schöne Atmosphäre im historischen Gebäude genießen.

G.F.

 

Fotos: Josef Sturm

 

 

[alle Bildergalerie anzeigen]





Veranstaltungen